Stationen und Bereiche

Herzkatheterlabor

In unserem Herzkatheterlabor werden alle diagnostischen und therapeutischen Untersuchungen am Herz- und Herzkreislaufsystem durchgeführt. Es verfügt über insgesamt drei Herzkathetermessplätze und einen Hybrid-OP. Wir stellen die Behandlung von Akutfällen über 365 Tage im Jahr rund um die Uhr sicher.

Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Durchführung von Koronarangiographien, PTCA mit und ohne Stentimplantation, DEB, PTA, TASH, Rotablationen, Rechtsherzkathetern sowie Verschluss von ASD, VSD und PFO mittels Schirmchen.

In einem speziell ausgestatteten Herzkatheterlabor 3 werden schwerpunktmäßig alle Formen der modernen Ablationstechniken zur Behandlung von Herzrythmusstörungen durchgeführt. Implantationen von Schrittmachern, Defibrillatoren, Resynchronisationsdevices und Eventrecordern erfolgt schwerpunktmäßig in unserem Hybrid-Operationssaal und im Herzkatheterlabor 2.

Das Team des Herzkatheterlabors

Des Weiteren wird hier neben dem Verschluss des linken Vorhofhofsohres (LAA) und Rekonstruktion der Mitralklappe via Mitraclip auch der Aortenklappenersatz (AKE) durch einen minimalinvasiven Eingriff mittels Kathetertechnik über die Leiste durchgeführt. Auch die Behandlung des Bluthochdruckes (Hypertonie) mittels Ablation (Verödung) der sogenannten Arteria renalis (Renale Denervation), spielt im täglichen Ablauf des Herzkatheterlabors eine große Rolle.

Die hier aufgeführten Untersuchungen können von allen Arm- oder Bein-Hauptgefäßen unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Es ist in der Regel keine Vollnarkose erforderlich.

Kommissarische Leiterin Herzkatheterlabor

Kerstin Steiding
Kerstin Steiding
Tel.: 0351 450-25147
Fax: 0351 450-1721