Zentrum für minimalinvasive Herzchirurgie

Mitralklappeneingriffe

Die Mitralklappe ist eine der kompliziertesten Herzklappen im Menschen. Erkrankungen der Mitralklappe kommen oft einher mit Luftnot und eingeschränkter Belastbarkeit im Alltag. Unbehandelt kommt es oft zur Herzschwäche.

Hiervor kann eine rechtzeitige Behandlung schützen. In über 90 Prozent der Fälle ist sogar eine Reparatur der Mitralklappe möglich, so dass ein Ersatz durch eine künstliche Herzklappe nicht erforderlich ist.

In unserem „Zentrum für minimalinvasive Herzchirurgie“ werden Eingriffe an der Mitralklappe routinehaft in Schlüssellochtechnik über einen kleinen Hautschnitt durchgeführt. Eine kurze Operationszeit, weniger Schmerzen und eine schnellere Erholung nach dem Eingriff sind neben einer nahezu nicht mehr sichtbaren Narbe die Vorteile der Schlüssellochtechnik.

Bei Patienten mit hohem Operationsrisiko oder fortgeschrittener Herzschwäche kann jedoch eine Schlüssellochoperation zu gefährlich sein. In diesem Fall kann eine Undichtigkeit der Mitralklappe zur Beschwerdelinderung durch einen Katheter behandelt werden.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an uns.

Sprechen Sie uns an

Utz Kappert
Prof. Dr. med. Utz Kappert
Tel.: 0351 450-1805

Zentrum für minimalinvasive Herzchirurgie
Friederike Zöllner & Marika Menzel

Tel.:    +49 351 450 1615
Fax:    +49 351 450 1605
E-Mail: HZD-MIC@herzzentrum-dresden.com