Zu den Inhalten springen
{$labelReferenzfeld}

Kontextnavigation

    Herzlich willkommen im Herzzentrum Dresden Universitätsklinik

    Das Herzzentrum Dresden Universitätsklinik mit insgesamt 220 Planbetten deckt das gesamte Spektrum kardiologischer und herzchirurgischer Maximalversorgung ab. Als national und international anerkannte Fachklinik genießt es einen exzel- lenten Ruf und nimmt einen Spitzenplatz in der herzmedi- zinischen Versorgung in Dresden und ganz Sachsen ein.
    Erfahren Sie das Neueste aus Medizin und Pflege, lernen Sie den Arbeitsalltag bei Deutschlands drittgrößtem privaten Krankenhausverbund kennen und tauschen Sie sich zu Gesundheitsthemen aus.
    • Gesund durch die Sommerhitze

      So schön wie der Sommer ist, für manche Menschen bringen die hohen Temperaturen auch einige Probleme mit sich. Die Sommerhitze stellt gerade für das Herz-Kreislaufsystem eine große Herausforderung dar und kann für Patienten mit Herzproblemen schnell zur Belastung werden. Doch das muss nicht sein, wenn Sie einige einfache Tipps befolgen.

      Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Pressemitteilung

    • Wiedersehen 20 Jahre nach der OP

      Einen vierfachen Bypass hat der Dresdner Frithof Stuckatz 1997 im Herzzentrum Dresden bekommen. Jetzt bedankte er sich bei seinem Lebensretter Professor Dr. Klaus Matschke noch einmal persönlich dafür mit einem besonderen Geschenk.

      Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Pressemitteilung

    • 14 Teams des Herzzentrums beim Dresdner Firmenlauf am Start

      Das Herzzentrum hat sich sehr erfolgreich an Dresdens größter Laufparty beteiligt. 56 Frauen und Männer waren in 14 Teams für das Haus bei der REWE Team Challenge am 1. Juni unterwegs. Als Schnellster hat dabei Maximilian Hartmann aus der Physiotherapie die fünf Kilometer lange Strecke zwischen Altmarkt und dem DDV-Stadion zurückgelegt: Seine 18:34 Minuten reichten am Ende zum 143. Platz in der Bestenliste der Männer. Als schnellste Frau des Herzzentrums belegte Kathleen Schuster von der IEP in 22:40 Minuten den 179. Platz in der Gesamtwertung. Beides sind beachtliche Ergebnisse, waren doch mehr als 20.000 Läufer bei der Team Challenge am Start.

      Auch die Teamleistungen der Klinik können sich sehen lassen. Maren Rupprecht, Kathleen Grübling, Maria Ziesche und Anett Walter erreichten als "Heartbreaker" bei den Frauenteams in 1:43:22 Stunden den 32. Platz. Nur 14 Sekunden langsamer waren Ilka Friedrich, Franziska Aysche, Anja Müller und Katrin Iltzsche vom Team "Cockpit". Ihre 1:43:36 Stunden bedeuteten den Platz 35. Bei den Mixed Teams schafften Dietmar Walter, Doreen Kretzschmar, Bert-Benno Scholz und Philipp Stoltenhoff einen 206. Platz in 1:36:18 Stunden. Als einziges reines Männerteam "SCD" belegten Christian Pflücke, Christoph Döring, Christoph Mues und Martin Schönberg in 1:33:36 Stunden in ihrer Kategorie den 307. Platz.

      Allen Teilnehmern einen herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Teilnahme. Diese wird das Haus auch im kommenden Jahr wieder ermöglichen.

      Fotos der Veranstaltung finden Sie unter https://www.facebook.com/LaufszeneSachsen/

      Robert Reuther
      Referent Unternehmenskommunikation & Marketing

    • Erfolgreiches „Rhythmologie Dresden“-Symposium am 27. Mai 2017

      Im Rahmen der Fortbildungsreihe "Rhythmologie Dresden" fand am 27.05.17 zum 3. Mal ein Symposium für Assistenzpersonal statt.

      Erneut hatten Herr PD Dr. Piorkowski und sein Team für ihre Veranstaltung enormen Zuspruch, so dass sie mit 160 Teilnehmern aus ganz Deutschland mehr als zufrieden sind. Ein Drittel der Teilnehmer kamen aus einer Entfernung von über 200 km.

      Das Symposium zeichnete sich durch exzellente Vorträge, Interaktionen in Form von EKG-Quiz mit OnlineTED-System, verschiedenen Workshops sowie einer aufgelockerten Atmosphäre aus.

      Das äußerst positive Feedback der Teilnehmer spricht dafür, diese Veranstaltungsreihe fortzuführen, unter anderem auch unter dem Aspekt, dass für das Assistenzpersonal ähnliche Fortbildungen nicht weit verbreitet sind.

      Vielen Dank an dieser Stelle dem Organisationsteam und den Referenten.

      Ihre
      Prof. Dr. Bärbel Held
      Geschäftsführerin

    • Erstmalig in Dresden: Smartphonekompatibler Herzmonitor eingesetzt

      Im Herzzentrum Dresden wurde der erste smartphonekompatible Herzmonitor erfolgreich eingesetzt. Das Gerät, das kleiner als eine Kaugummipackung ist, funktioniert wie ein mobiles EKG. Es zeichnet den Herzrhythmus auf, dokumentiert eventuelle Unregelmäßigkeiten und unterstützt die Ärztinnen und Ärzte dabei, schwer erkennbare Herzrhythmusstörungen und Vorhofflimmern zu identifizieren.

      Weitere Informationen finden Sie in unsere Pressemitteilung.

    • Zum 5. Mal Intensivforum HERZ - Pflegefachtag 2017

      Am 1. April 2017 fand bereits zum 5. Mal das Intensivforum HERZ - Pflegefachtag des Herzzentrums statt. Organisiert und eingeladen hatte die kollektive Leitung des Pflegedienstes, gekommen sind fast 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der gesamten Region Sachsen. Einen ganzen Tag lang informierten sich die Pflegekräfte über Themen wie Qualitätssicherung in der Medizin und konkrete Pflegethemen für den täglichen Umgang. Der Patient im Mittelpunkt aller Anstrengungen, aber auch das kollegiale Arbeitsklima und die nachhaltige Weiterentwicklung im Krankenhaus sind uns Bedürfnis und Gradmesser unserer Arbeit. Eine Fortsetzung dieser Veranstaltungsreihe  im nächsten Jahr ist bereits in Planung. Vielen Dank an das Organisationsteam!

      Prof. Dr. Bärbel Held
      Geschäftsführerin

    • Seminar "Strukturelle Herzerkrankungen"

      Am 29. März 2017 veranstaltete das Herzzentrum Dresden - die Klinik für Herzchirurgie - bereits zum 4. Mal mit großem Zuhörerzuspruch das Seminar „Strukturelle Herzerkrankungen“ im Swissotel Dresden.

      Rund 200 Teilnehmer, darunter Ärztekolleginnen und –kollegen, Patientinnen und Patienten, interessierte Bürger hörten und diskutierten interessante Fragestellungen, insbesondere zur Thematik der minimal-invasiven Herzchirurgie. Die diagnostischen Methoden vor – und physiologischen Aspekte nach einer minimal-invasiven Aortenklappenoperation sowie die Kontextthemen Sport und Ernährung zeigen, dass das Maß aller Dinge das interdisziplinäre Herzteam mit seiner breiten Fachexpertise in der Festlegung der Therapieformen und Behandlung ist. Wir freuen uns schon heute auf die Folgeveranstaltung.

    • Prof. Dr. Bärbel Held ist die neue Geschäftsführerin am Herzzentrum Dresden

      Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

      zum 01.03.2017 habe ich die Leitung des Herzzentrums übernommen. Ich freue mich sehr, mich ab sofort um Sie zu kümmern. Rund 100.000 Mal am Tag schlägt Ihr Herz. Wir, das Herzzentrum Dresden, sind für Sie da, wenn es aus dem Takt gerät. Wir sind ein eingespieltes Team aus Experten der Kardiologie und Herzchirurgie. Wir behandeln, betreuen und pflegen Sie mit Wärme, Zuwendung, Freundlichkeit und Herzlichkeit.

      Ihre

      Prof. Dr. Bärbel Held

       

       

    • Auszeichnung: Herzzentrum Dresden erhält zum 6. Mal PKV-Gütesiegel

      Für die hohe Qualität der medizinischen Versorgung und die Ausstattung von Ein- und Zweitbett-Patientenzimmern wurde der Klinik das Gütesiegel der Privaten Krankenversicherung erneut verliehen.

      Das Zertifikat wird im Rahmen einer Qualitätspartnerschaft vergeben und soll Patienten eine bessere Orientierung über die Behandlung im Krankenhaus ermöglichen. mehr

    • Zertifizierung: Herzzentrum Dresden - erfolgreiche Rezertifizierung nach DIN

      Dem Herzzentrum Dresden Universitätsklinik wurde nach einem Rezertifizierungsverfahren nach internationalem Standard erneut das Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2008, dass die höchsten Ansprüche an ein Qualitätsmanagementsystem legt, für den Geltungsbereich der ambulanten und stationären Versorgung von Patienten mit Herzerkrankungen überreicht. Die Rezertifizierung erfolgte durch mehrere externe und unabhängige Auditoren, die den laufenden Betrieb, die Dokumentation etc. überprüften. Das nächste Überwachungsaudit findet Ende 2017 statt.

    • Erneut gute Noten für familienbewusste Personalpolitik

      Das Herzzentrum Dresden Universitätsklinik gehört zu den zehn sächsischen Einrichtungen, die bereits 2012 das Zertifikat „berufundfamilie“ erhalten haben. In 2015 wurde dieses um weitere drei Jahre verlängert.

      Am Herzzentrum Dresden Universitätsklinik herrschen familienfreundliche Bedingungen. Das ist unserem Krankenhaus in Berlin erneut bestätigt worden. Auf einer Festveranstaltung erhielten wir zum zweiten Mal das Zertifikat für unsere familienbewusste Personalpolitik. mehr

    • Herzzentrum Dresden Universitätsklinik nutzt soziale Netzwerke

      Das Herzzentrum Dresden Universitätsklinik beteiligt sich auch im sozialen Netzwerk Facebook und nutzt den neuen Sana Medizin-Blog.

      Mit diesem neuen Informationsservice für Patienten, Angehörige, Selbsthilfegruppen, Journalisten und Blogger bietet Sana eine tagesaktuelle Dialogplattform, getragen von 60 Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Das gewählte Leitmotiv einer „Sprechenden Medizin“ steht für diesen Dialog. sprechende-medizin.com

    • Chest Pain Unit

      Das Herzzentrum Dresden Universitätsklinik ist das erste zertifizierte Brustschmerzzentrum in Dresden ...

    • Chest Pain Unit

      Das Herzzentrum Dresden Universitätsklinik ist das erste zertifizierte Brustschmerzzentrum in Dresden ...

      ... und damit eines der ersten in Deutschland. Die erneute Zertifizierung erfolgte mit Auszeichnung im Februar 2013. zum Brustschmerzzentrum

       

      Notfallnummer: 0351 450-1706 und 0351 450-1313

    Kontakt
    Herzzentrum Dresden GmbH
    Universitätsklinik an der Technischen Universität Dresden

    Fetscherstraße 76
    01307 Dresden

    Telefon: 0351 450-0
    Telefax: 0351 450-1512
    Sana Patientenzufriedenheit
    Permanente Befragungen ermitteln das Qualitätsurteil von Patienten und ihr Vertrauen in die Klinik.
    1,5
    Gesamt-
    zufriedenheit
    99%
    empfehlen
    uns weiter
    Ratgeber für Patientenrechte
    Aktuell

    Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant. Neue Termine folgen in Kürze.