ich

sorgen gemeinsam dafür, dass unsere Patienten immer eine helfende Hand und ein offenes Ohr finden.

Christin Kutter, seit 2013 bei Sana

Mehr erfahren

Vielfalt und beste Karrierechancen.

Pflege, Therapie & Medizinisch-Technische Dienste

Gemeinsam mit mehr als 400 Pflegekräften und Mitarbeitern in den Funktionsdiensten sowie können wir im interprofessionellen Team ein zukunftsfähiges Pflege- und Therapieangebot, Zuverlässigkeit in Qualität und Hygiene sowie menschliche Zuwendung gewährleisten.

Chancen nutzen.

Beste Rahmenbedingungen für Ihr Können

Grafik Krankenhaus

Wir sind zukunftsfähig durch Vernetzung

Grafik Sprechblasen

Wir fragen nach in regelmäßigen Gesprächen

Grafik Pflegerin

Wir bieten zahlreiche und vielfältige Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung

Grafik Glühbirne

Wir setzen neue Impulse mit modernen Konzepten

Grafik Familie

Wir sind als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifziert

Chancen geben.

Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten

Für die vielfältigen Berufe im Pflegedienst des Herzzentrum Dresden Universitätsklinik stellen wir Ihnen eine Auswahl an Berufen vor:

Gesundheits- und Krankenpflege

Als Gesundheits- und Krankenpfleger haben Sie im Herzzentrum Dresden Universitätsklinik vielfältige Perspektiven. Mit neuen Aufgaben bieten wir Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Pflegekräfte finden bei uns interessante und spannende Arbeitsmöglichkeiten in nahezu allen medizinischen Fachgebieten. Mit modernen Konzepten setzt der Pflegedienst bei Sana neue Impulse für die tägliche Arbeit auf den Stationen. Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten sorgen zudem dafür, dass die Pflege im Herzzentrum Dresden Universitätsklinik immer am Ball bleibt.

In der Ausbildung engagieren wir uns mit über 20 Krankenpflegeschulen im Sana-Verbund.

Notfallpflege – die zentrale Notaufnahme

Die Zentrale Notaufnahme (Chest Pain Unit - CPU) ist rund um die Uhr an allen Wochentagen geöffnet. Behandelt werden dabei alle Arten von unklaren Brustschmerzen.

Rund um die Uhr sichert ein hochspezialisiertes interdisziplinäres Arzt- und Pflegeteam die umfassende und kompetente Versorgung aller Notfall-Patienten. In der CPU gewährleisten wir, dass spezialisierte klinische Notfallmediziner jeden Notfallpatienten auf fachärztlichem Niveau erstversorgen. So können wir unsere Patienten nicht nur ohne lange Wartezeiten diagnostizieren und behandeln, sondern auch deren Weiterversorgung optimal vorbereiten.

Schon im kommenden Jahr soll für alle deutschen Notaufnahmen die Regelung zum Einsatz dieser neuen Fachkräfte verpflichtend werden. Das Bildungszentrum des Sana Klinikums Offenbach bietet diese Weiterbildungschance deshalb nicht nur den eigenen Pflegekräften an. Das Angebot richtet sich an alle Pflegekräfte, sowohl aus den anderen 49 Sana-Krankenhäusern als auch an andere Einrichtungen. Erste Bewerbungen von Hessischen Kliniken liegen bereits vor.

Im Zentrum der Weiterbildung stehen die Ersteinschätzung und Versorgung von Unfallopfern und akut kritisch erkrankten Patienten, die Arbeit im Schockraum, Wundversorgung, Überwachung der Notfallpatienten sowie Organisation und Strukturierung einer Zentralen Notaufnahme.

Fachpflegekraft auf der Intensivstation / Intermediate Care

Das Team aus hochspezialisierten Intensiv-Fachpflegekräften und intensivmedizinisch qualifizierten Ärzten, Physiotherapeuten, Logopäden sowie Servicepersonal versorgen schwerstkranke Patienten.

Die jeweiligen Intensivstationen des Herzzentrums Dresden Universitätsklinik decken dabei ein breites Behandlungsspektrum rund um das Fachgebiet Herzmedizin ab.

Unsere Stärke hierbei ist unsere Interdisziplinarität. Hierunter verstehen wir die an Leitlinien orientierte, fachübergreifende Entwicklung maßgeschneiderter Therapiekonzepte direkt am Patientenbett. In engem fachlichem Austausch integrieren wir intensivmedizinische Expertise mit höchstkompetenten spezifischen Konzepten der Fachabteilungen. Unsere apparative Ausstattung ist auf dem modernsten Stand, so dass wir als leistungsfähige Intensivstation jederzeit alle erforderlichen Maßnahmen durchführen können.

Fachpflegekraft für den Operationsdienst / Operationstechnischer Assistent

Eine berufliche Tätigkeit als Operationstechnischer Assistent (OTA) bzw. als Fachpflegekraft für den Operationsdienst bedeutet eine hochqualifizierte und anspruchsvolle Arbeit in einem Team von Chirurgen, Anästhesisten und Pflegepersonal.

Eine OTA-Kraft unterstützt ein OP-Team vor, während und nach einer Operation. Sie assistiert dem Chirurgen, sorgt für einen reibungslosen Ablauf im OP, ist verantwortlich für die Bereitstellung steriler und unsteriler Materialien und übernimmt als Springer während der Operation alle unsterilen Tätigkeiten. Außerdem kümmert sie sich um die jeweiligen medizintechnischen Geräte, die für den Eingriff benötigt werden.

Die hochqualifizierten Fachkräfte sind nach wie vor sehr begehrt. Die Einsatzbereiche liegen überwiegend im Operationssaal, aber auch in der Ambulanz.

In der Ausbildung zur OTA engagieren wir uns mit eigenen OTA- Schulen im Sana Verbund.

Fachpflegekraft für die Anästhesie / Anästhesietechnische Assistenten

Anästhesietechnische Assistenten (ATA) bzw. als Fachpflegekraft für die Anästhesie unterstützen Fachärzte für Anästhesiologie vor, während und nach der Narkose in den unterschiedlichen Fachbereichen.

Ihr Aufgabengebiet in einem interdisziplinären Team ist anspruchsvoll sowie vielfältig und umfasst z.B. folgende Aufgaben:

Als ATA bzw. Fachpflegekraft für die Anästhesie kontrollieren Sie unter anderem im Operationssaal die Narkose- und Schmerzmittel und bereiten z. B. Beatmungsgeräte oder Infusionsflaschen vor. Im Einleitungs- und Aufwachraum betreuen Sie die Patienten vor bzw. nach der Operation und achten auf deren physische Verfassung. Während eines Eingriffs überwachen Sie viele wichtige Körperfunktionen wie etwa Atmung und Kreislauf.

Sie kümmern sich nach einer Operation um die Sterilisation, Pflege und Wartung von Instrumenten und medizinischen Geräten der Anästhesie.

Medizinisch-technischen Assistenten für Funktionsdiagnostik (MTA-F)

Medizinisch-Technische Assistenten für Funktionsdiagnostik (MTA-F) führen Untersuchungen auf Anordnung eines Arztes durch, beziehungsweise assistieren bei diagnostischen Untersuchungen und therapeutischen Maßnahmen. Bei Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems werden die Herzströme registriert (Elektrokardiogramm), eventuell unter körperlicher Belastung oder über einen längeren Zeitraum hinweg. Die MTAF führen Messungen an Patienten durch, die Aufschluss über die Strömungsverhältnisse in den Blutgefäßen geben können. Auch bei therapeutischen Maßnahmen am Herz-Kreislaufsystem führen die MTAF technische Untersuchungen durch.

Im Herzzentrum Dresden Universitätsklinik kommen MTA-F vornehmlich im Herzkatheter oder EPU-Labor zum Einsatz.

Arzt-Assistent / Physician Assitent

Das Arbeitsfeld des Physician Assistent ist zwischen den Qualifizierungsstufen „Arzt" und „Pflegepersonal" angesiedelt. Er führt nicht ärztliche Tätigkeiten durch, die eigentlich nicht originär höchstpersönlich von einem Arzt durchgeführt werden müssen. Es bedarf dafür einer Ausbildung zum Physician Assistent mit grundlegender medizinischer Kompetenz und der Fähigkeit zur Ausführung delegierbarer ärztlicher Tätigkeiten. Im internationalen Vergleich wird eine solche Position bereits lange und erfolgreich durch Physician Assistants wahrgenommen.

Die Physiotherapie als therapeutischen Gesundheitsberuf ist ein integraler Bestandteil im Herzzentrum Dresden Universitätsklinik: Sie arbeiten in einem multiprofessionellen Team in den Bereichen der Prävention, Rehabilitation und Kuration sowie in der Gesundheitsförderung.

In unserem Verständnis ist jede therapeutische Intervention an den Zielen unserer Patienten ausgerichtet. Wir können die gesamte therapeutische Breite anbieten. Hierfür ist die enge Kooperation zwischen Ärzten, Therapeuten, Patienten und Angehörigen von besonderer Bedeutung.

Physiotherapeut

Der Erfolg der Medizin im Herzzentrum Dresden Universitätsklinik ist ohne eine physiotherapeutische und physikalisch-therapeutische Behandlung nicht mehr denkbar. Viele Behandlungserfolge werden erst durch die Kombination mehrerer Methoden erreicht. Diese therapeutische Begleitung richtet sich dabei an den Zielen unserer Patienten aus. Im Selbstverständnis eines Dienstleisters wirken wir mit unseren Interventionen präventiv und rehabilitativ auf die individuelle Symptomatik unserer Patienten.

Mit neuer Medizintechnik, zukunftsweisenden Therapien oder vernetzter, interdisziplinärer Zusammenarbeit bieten wir Ihnen Einsatzmöglichkeiten in allen Berufszweigen an. Wir suchen Menschen aus den unterschiedlichsten Professionen, insbesondere Medizinisch-technische Assistenten.

Medizinisch-technische Radiologieassistenten (MTA-R)

Sie sorgen zusammen mit Radiologen und Physikern für eine zügige Diagnosefindung bei allen Patienten durch den Einsatz moderner bildgebender Verfahren, apparativer gestützter Eingriffe sowie auch in zahlreichen Disziplinen bei der Versorgung ambulanter Patienten.

Kardio-Techniker

Das Hauptaufgabengebiet eines Kardiotechnikers ist die Bedienung und Steuerung der Herz-Lungen-Maschine, welche unter Verwendung spezieller Blutpumpen den Patientenkreislauf aufrechterhält. Des Weiteren kümmert er sich um die Extracorporale Membranoxygenierung (ECMO), ein Gerät, das ähnlich wie eine Herz-Lungen-Maschine funktioniert, aber wesentlich kleiner ist. Auch beim Einsetzen einen Kunstherzsystems (VAD) kommt der Kardio-Techniker zum Einsatz: Er prüft und bereitet  die Systeme vor der Implantation vor. 

Auf der Station wird die Pflege durch Pflegeassistenten, Serviceassistenten, Stationsassistenten und Dokumentationsassistenten unterstützt. Dieser Aufteilung liegt eine umfassende Analyse der Arbeitsabläufe in den Kliniken durch Sana zugrunde. Sie ermöglicht eine Fokussierung der Aufgaben auf die Kernkompetenzen der jeweiligen Mitarbeiter.

Zum Beispiel Servicekräfte: Sie erklären den Patienten die Technik (wie etwa das Telefon) und helfen bei der Essensauswahl.

Ähnlich sieht es bei der Pflegeassistenz aus: Sie übernimmt von der Pflegekraft bestimmte Unterstützungsleistungen am Patienten, die nur leicht in ihren körperlichen Fähigkeiten eingeschränkt sind.

Auch die Stationsassistenten unterstützen die Pflegekräfte. Sie übernehmen Tätigkeiten in der Administration und der Dokumentation des Stationsbetriebs und koordinieren Behandlungs- und Untersuchungstermine auf Anordnung. Die umfassende körperliche Pflege von immobilen Patienten jedoch ist auch in Zukunft Aufgabe einer examinierten Pflegekraft. Durch diese Verteilung der Aufgaben bleibt den Pflegenden mehr Zeit für die Zuwendung zum Patienten.

In unseren Sana Kliniken und damit auch im Herzzentrum Dresden Universitätsklinik legen wir großen Wert auf eine Vertrauenskultur: Unsere Teams schätzen eine besondere Leitung, für die wir maßgeschneiderte Sana Managementprogramme anbieten. Die Sana Führungsgrundsätze sowie das Sana Kompetenzmodell flankieren die Programme der Personalentwicklung.

Chancen nutzen.

Gut aufgestellt in die Zukunft

In der Pflege, Therapie und im Medizinisch-technischen Dienst finden Sie vielfältige Möglichkeiten und Chancen zur persönlichen Entfaltung sowie für eine individuelle Karriere. Profitieren Sie von unseren zahlreichen Qualifikations- und Entwicklungsangeboten, die in dieser Vielfalt nur ein Konzern bieten kann.
 

Ganz gleich, in welcher Sana Klinik Sie arbeiten: Jede unserer Kliniken verfügt über ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsprogramm in der Pflege, Therapie und in den Medizinisch-technischen Bereichen.

Ebenso werden themenbezogene Konzernprogramme aufgelegt, die den Fokus auf die Verbesserung der Pflegequalität richten. Das konzernweite Programm Demenz Lotse+ verfolgt das Ziel, die Mitarbeiter des Pflegedienstes im Umgang von Patienten mit Demenz zu sensibilisieren und professionell zu betreuen.

Um dem Anspruch einer exzellenten Medizin und Pflege gerecht zu werden, steht allen Pflegefachkräften und Auszubildenden das CNE-Programm Thieme Verlag zur Verfügung – und das auch noch kostenlos.

Mit unserer Online-Bibliothek „Sana Wissen" ermöglichen wir allen Mitarbeitern im Sana-Konzern einen freien und kostenlosen Zugang zu elektronischen Fachpublikationen und Onlinefortbildungen. Zusätzlich zu den bekannten Fachbibliotheken sind mehr als 3.000 nationale und internationale Zeitschriften, E-Books und Datenbanken verschiedenster Fachgebiete online verfügbar.

Die pflegerische Weiterbildung ist für uns elementar. Neben einer Ausbildungsstätte haben viele Sana Kliniken auch Institute für die Fort- und Weiterbildung angegliedert: Dort werden umfangreiche Fort- und Weiterbildungen entsprechend den jeweiligen landesspezifischen Regelungen oder nach den Vorgaben der DKG (Deutschen Krankenhausgesellschaft) angeboten.

Hierzu gehören beispielsweise folgende Weiterbildungen:

  • Intensiv- und Anästhesiepflege
  • Notfallpflege
  • Praxisanleitung
  • Pädiatrische Intensivpflege
  • Geriatrie
  • Operationsdienst
  • Stations- und Funktionsleitung
  • Onkologische Weiterbildung
  • Psychiatrie
  • Weiterbildung Stroke Unit

Für den Funktionsdienst und den Medizinisch-technischen Dienst werden fachspezifische Lehrgänge und Kenntniskurse angeboten:

  • Weiterbildung zum technischen Sterilisationsassistenten
  • Kenntniskurse im Strahlenschutz für OP-Pflegepersonal
  • Erwerb der Fachkunde im Strahlenschutz oder Tages-Refresher-Kurs „Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie für Endoskopiepflege- und -assistenzpersonal"

Mit den vielfältigen und zielgruppenspezifischen Fortbildungsprogrammen möchten wir die Kompetenzen der Mitarbeiter stärken, weiterentwickeln und so die Mitarbeiterzufriedenheit fördern.

Die Ausbildung sowie die Fort- und Weiterbildung erfolgt an eigenen Schulen und Instituten sowie mit vielfältigen Kooperationspartnern, um eine bestmögliche berufliche Bildung zu erreichen.

Unsere angeschlossenen Krankenpflegeschulen, Fachschulen und Institute für Fort- und Weiterbildung im Überblick:

Mit den vielfältigen und zielgruppenspezifischen Fortbildungsprogrammen möchten wir die Kompetenzen der Mitarbeiter stärken, weiterentwickeln und so die Mitarbeiterzufriedenheit fördern.

Sana setzt auf eine nachhaltige Personalentwicklung. Hierfür ist der Bereich strategische Personalentwicklung und Personalmarketing konzernweit zuständig. Wir wollen so den aktuellen und künftigen Anforderungen an die Personalarbeit deutlich besser Rechnung tragen. Die Personalentwicklung von Sana ist sehr breit aufgestellt. Wir haben qualifizierte und bewährte Programme für nahezu alle Berufsgruppen im Krankenhaus.

Für das mittlere Management der Pflege und in den Funktionseinheiten im Krankenhaus haben wir ein umfangreiches Qualifizierungsprogramm aufgesetzt.

Das Sana Managementprogramm ist für 860 Stations- und Funktionsleitungen der Konzerneinrichtungen entwickelt worden. Ziel ist es, die Führungskräfte auf gegenwärtige und künftige Anforderungen besser vorzubereiten. In der Rolle der Leitungsfunktion ist es das Ziel, das Managementwissen auszubauen sowie das Denken und Handeln unter den gegebenen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen weiterzuentwickeln.

„Ich freue mich, Einblicke in unterschiedliche Themen zu bekommen. Das Thema wirtschaftliches Denken wird zum Beispiel oft nicht mit der Pflege in Zusammenhang gebracht, ist aber auch für unsere Arbeit immer wichtiger.“Sandra Kok-Kaiser, Stationsleitung, Sana Klinik Pegnitz

Für die Führungsfunktionen geht es um die Stärkung der eigenen Rolle sowie die Förderung der Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung. Das Managementprogramm umfasst zehn Werktage und hat ausgewählte Themen zum Inhalt, wie beispielhaft:

  • Selbstmanagement und der Umgang mit anderen
  • Arbeitszeitmanagement
  • Haftungs- und Strafrecht
  • Grundlagen der Krankenhausfinanzierung
  • Arbeitsrecht
  • Einkauf und Hygiene



Vernetzung & Strategie

Seit 2016 wird erstmalig der Pflegeinnovationspreis ausgeschrieben. Ziel des Preises ist es, herausragende Projekte zur Veränderung pflegerischer Vorgehensweisen zum Beispiel hinsichtlich evidenzbasierter Pflegemethoden, der Verbesserung pflegerischer Abläufe, der Erhöhung der Dokumentationsqualität und -effizienz oder pflegerischer Ergebnisqualität in allen Sana-Qualitätsdimensionen auszuzeichnen. Bewerben können sich Mitarbeiter sowie Führungskräfte aus der Pflege und therapeutischen Berufen.

Die Ausschreibung des Preises organisiert der Bereich Qualitätsmanagement und klinisches Risikomanagement. Eine interdisziplinäre Jury aus Wissenschaftlern beziehungsweise Pflegeexperten der Sana Kliniken AG entscheidet über die Preisvergabe. Der Pflegeinnovationspreis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Unter der Überschrift "Die Pflege der Sana" ist 2015 die Vernetzung der Führungskräfte im Pflegebereich ausgerollt worden. Mit der Schaffung dieses neuen Bereichs Unternehmensstrategie Pflege, der Berufung einer Fachgruppe Pflege und dem eindeutigen Bekenntnis der Konzernspitze, sich den Themen der Ausbildung, Führungsfähigkeiten, der Personalentwicklung und der Arbeitsbedingungen von Pflegekräften besonderes Gewicht zuzumessen, tragen wir den zunehmenden Anforderungen als Arbeitgeber Rechnung.

Im Fokus stehen 860 Stationsleitungen in den Einrichtungen des Verbunds. Unser Ziel ist es, ein gemeinsames Führungsverständnis, einen kontinuierlichen Austausch und eine umfassende Umsetzung von Zielen und Anforderungen in den einzelnen Häusern zu etablieren. Die Fachgruppe Pflege besteht aus Pflegedirektoren und Pflegedirektorinnen der verschiedenen Regionen Deutschlands, die innerhalb ihrer Regionen dezentrale Fachgruppentreffen organisieren und gestalten.

Zu den vielen Besonderheiten einer so großen Konzernstruktur gehört auch, dass neu hinzuerworbene Krankenhäuser und Einrichtungen, im Gegensatz zu denen, die schon viele Jahre der Sana Kliniken AG angehören, einen unterschiedlichen Integrations-und Reifegrad besitzen: Das ist bei der konzernweiten Einführung von Instrumenten und Methoden eine große Herausforderung – um diese zu meistern, unterstützen die Fachgruppenmitglieder in den entsprechenden Regionen vor Ort.

Zusätzlich zu der Fachgruppe Pflege gibt es weitere Fokusgruppen, in denen sich verschiedene Experten der Kliniken zu inhaltlichen Themen und Erfahrungen austauschen.

Rund 500 Führungskräfte der Pflege aus den über 50 Krankenhäusern des Sana Verbundes nehmen an der Veranstaltung teil.

Im Mittelpunkt des Pflegemanagement Kongresses steht die Begegnungen auf Augenhöhe und ein breiter Dialog zwischen allen Beteiligten der Sana Kliniken AG.

» Mehr erfahren

MEHR ÜBER UNS IM SOCIAL WEB

Logo audit berufundfamilie